Es war einmal vor langer Zeit ein Mädchen, das irrte umher auf Wegen, auf Zickzackwegen.
Es suchte eine Antwort, eine Antwort ähnlich der, die sie selbst hatte. Eine Antwort auf die Frage: Welches ist dein Lieblingsgeruch aus deiner Kindheit?
Diese Frage stellte sie jedem Menschen, dem sie begegnete. Und die Antworten waren verschieden, und viele von ihnen waren wunderschön, aber keine war die, die sie zu hören hoffte.
Jahrelang lief sie durch den Wald auf der Suche nach einer Antwort, die der ihren gleich war.
Und eines Tages kam sie in ein Haus, dort war eine alte Frau, und sie trat zu ihr und fragte: Welches ist dein Lieblingsgeruch aus deiner Kindheit?
Und die alte Frau antwortete das, was auch das Mädchen dachte. Endlich hatte sie die richtige Antwort gefunden.
Das Mädchen wollte die Alte umarmen, da sah sie, dass auch die Alte ihr die Arme entgegenstreckte.
Und sie begriff, die alte Frau war ihr eigenes Spiegelbild. Die alte Frau war sie selbst ... Und als sie sich umarmten, zerbrach der Spiegel ...
aus: Vier Tänze von Albert Espinosa
  Zurück zur Homepage