Aus dem Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung von Prof. Dr. Abdul Nachtigaller
~

Kanaldrache, der: Sozial verwahrloste Gattung aus der einstmals an der Oberfläche lebenden Familie der Großeidechsen (Saurii), kaltblütige Spaltzüngler von langgestreckter Gestalt (bis zu 25 Meter) mit groß zügiger Bezahnung (bis zu neunhundert Schneide- und Backenzähne), schuppenhafter Haut aus verschiedenfarbigen Hornhautplatten, warzigen Höckern, Kämmen und Falten. Die Kanaldrachen schätzten die Sumpflandschaft, die Atlantis vor vielen Jahren gewesen ist, bevor sie austrocknete und mit Häusern bebaut wurde. Sie kamen mit dem Leben in der Großstadt nicht zu recht und verzogen sich in die umfangreiche Kanalisation. Kanaldrachen ernähren sich grundsätzlich von allem, was mit dem leistungsfähigen Verdauungssystem eines Kanaldrachens verdaubar ist, und das ist eigentlich so gut wie alles, einschließlich Holz, Basalt, Tieren, Menschen, Halbwesen, ja, sogar anderen Kanaldrachen.

Kanaldrache, der (Forts.): Kanaldrachen sind Schlafverdauer, das bedeutet, daß sie sich während der einen Hälfte ihres Lebens damit beschäftigen, Beute zu jagen und zu fressen, und während der anderen Hälfte damit, die Beute schlafend zu verdauen. Begegnet man einem schlafenden Kanaldrachen, darf man sich einerseits beglückwünschen, ihm nicht in seiner aktiven Phase begegnet zu sein, andererseits sollte man aber auf der Hut bleiben, denn es gehört zu den Jagdmethoden des Drachen, sich schlafend zu stellen.

Kanaldrache, der (Forts.): Es wird von manchen Augenzeugen behauptet, daß Kanaldrachen in der Lage sind, sich sprachlich zu artiku lieren. Aus biologischer Sicht ist das eigentlich unmöglich, weil Kanaldrachen zur Familie der Grollfaucher zählen, also Echsenwesen mit kurzem feuerfesten Stimmband sind, das eigentlich keine subtile Artikulierung zuläßt. Es wird aber gemutmaßt, daß durch die seltsamen elektrischen Verhältnisse unter Atlantis, die unter Umständen mit den Umtrieben der »Unsichtbaren Leute« zu tun haben, gewisse Mutationen möglich geworden sind.

~

Walter Moers
Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär
12. Mein Leben in Atlantis

Zurück zur Homepage