(Mut zur Kunst)(Trau Dich) 
 
Du willst wirklich
einen Gedanken äußern,
einen neuen, verwegenen,
irgendwie andersartigen?

Du willst wirklich
in Farben denken,
in Formen fühlen,
in Träumen leben?

Du willst wohl
ein Künstler sein?
 

Siehst Du das Feuer
dort im Dunkeln?
Die Dämonen tanzen wieder
mit mir.
Ich bin ihr König
und ihr Sklave zugleich,
bin ihr Wächter und ihr Gefangener,
bin zu frei, um mich zu befreien,
zu fasziniert, um das Feuer zu löschen.
Komm doch näher,
auf dass auch Du Dich
verbrennst.

 
Zurück zur Homepage (c) mcn'96/97
erschienen auch bei insiderart
 
Gedichte: 1   2   3   4   5   6   7   8   9   .10.