.

Du willst ein Gedicht
über die Raben haben?
Da sehe ich schwarz!

..

Schwarzes Gefieder
hüllt sich in Nebelschleier
Herbst-zeit-lose-zeit

...

Sie fliegen wieder
die Boten des Abschiedes
verwunschenes Land

....

Tausend Schwingen auf
abgeernteten Feldern
Tanz der Geisterwelt

.....

Ein dunkler Engel
erhebt sich aus der Asche
in Vogelgestalt

(c) mcn 1998
. erschienen auch in: Rabengekrächze, Corvinus Presse

Zurück zur Homepage

Gedichte: 1   2   3   4   5   .6.  7   8   9   10